[ Startseite ]  [ Aktuelles ]  [ Bücher ]  [ Lesungen ]  [ Lebenslauf ]  [ Presseschau ]  [ Kontakt ]
[ Alle Bücher ] [ Kinderbücher ] [ Bücher kaufen ] [ Für Schulen ]

Anna - mit Schirm und Charme und großen Füßen

Von Martin Ebbertz
Mit Bildern von Beate Fahrnländer

Preisgünstige Ausgabe für die Klassenlektüre (2. bis 3. Klasse)

Anna, ein kleines Mädchen aus Frankfurt am Main, hat schrecklich große Füße. Aber wozu lebt man in der großen Stadt? Da gibt es nichts, was es nicht gibt, und da muss sich doch auch ein Mittel für die Verkleinerung von Füßen finden lassen!

Bei einem ihrer Ausflüge lernt Anna Gregor kennen. Der wohnt auf einem Schiff, das mit Motorschaden am Main festliegt. So haben die beiden sieben Tage Zeit, in denen Anna Gregor die Großstadt zeigt. Sie verdienen sich Pizza mit Mülltonnenmusik, sie retten die Gäste einer Apfelweinstube vor einem Brand, der gar keiner ist, sogar der Einkauf auf dem Wochenmarkt am Südbahnhof wird zum Abenteuer. Und natürlich versuchen Anna und Gregor, etwas gegen die Größe von Annas Füßen zu unternehmen.

Bezaubernde Geschichte für etwas fortgeschrittenere Leser, ansprechend illustriert von B[eate] Fahrnländer. M[artin] Ebbertz erzählt fantasievoll und witzig und nimmt die Ideen und Gedanken seiner Hauptpersonen und seiner kindlichen Leser ernst.
Anja Merz, ekz Bibliotheksservice

Das ist ein schönes Buch über die Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Jungen. Das Buch hat mich zum Lachen gebracht. Anna und Gregor haben viel Fantasie. Zusammen erleben sie viele Abenteuer und finden immer eine Lösung. Ich empfehle das Buch gerne weiter, vor allem Mädchen mit großen Füßen.
Enadur (7) aus Ennepetal, in: Timster-Buchtipps, KIKA-TEXT

Die Alltagserlebnisse von Anna und Gregor haben wirklich Charme und bergen doch einen ernsten Kern, nämlich sich so anzunehmen, wie man ist. Ob es sich nun um zu große Füße, abstehende Ohren oder eine zu spitze Nase handelt, wichtig ist es für Kinder zu lernen, sich selbst zu akzeptieren. Da sind Freundschaften besonders wichtig, helfen sie doch bei der Entwicklung der Persönlichkeit und geben Selbstvertrauen. Die Füße im Fall von Anna werden dadurch natürlich nicht kleiner, das "Problem" schrumpft aber in seiner Größe auf "Normalzustand" und "Schifferfüße" mit sicherem Gang sind bestimmt nicht die schlechteste Voraussetzung, um mit den Wogen des Lebens klarzukommen.
(Christian Kühn, BIS Uni Oldenburg, Kibum)

Martin Ebbertz: Anna - mit Schirm und Charme und großen Füßen
Mit Bildern von Beate Fahrnländer
Broschur, 82 Seiten, Razamba 2016, 4,95 €


Bestellen bei eBook.de Logo


MERKEN UND TEILEN

Datenschutz - Impressum

www.ebbertz.de