[ Startseite ]  [ Aktuelles ]  [ Bücher ]  [ Lesungen ]  [ Lebenslauf ]  [ Gästebuch ]  [ Kontakt ]

Friedrich-Bödecker-Kreis


Friedrich-Bödecker-Kreis - Autorenbegegnungen mit Kindern und Jugendlichen

Seit mehr als 50 Jahren ermöglicht der Friedrich-Bödecker-Kreis (FBK) die persönliche Begegnung mit Autoren - besonders in der Schule, aber auch in anderen Einrichtungen wie Kindergärten, Bibliotheken, Jugendeinrichtungen, Jugendstrafanstalten, Eltern- und Lehrerfortbildungen ...

1954 gründeten engagierte Autoren, Pädagogen, Bibliothekare, Buchhändler und Verleger den „Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. Hannover“, benannt nach dem niedersächsischen Pädagogen Friedrich Bödecker, der bereits in den zwanziger Jahren Kinder- und Jugendbuchautoren in die Schule eingeladen hatte, um neue Formen der Literaturvermittlung zu erproben.

Inzwischen gibt es Friedrich-Bödecker-Kreise in allen Bundesländern. Es sind selbständige gemeinnützige Vereine, ihre Arbeit wird von einem Bundesverband mit Geschäftstelle in Hannover koordiniert.

Die Bödecker-Kreise bieten materielle und organisatorische Unterstützung bei Autorenlesungen beteiligen sich auf vielfältige Weise an Projekten der Literaturerziehung und Leseförderung.

Nähere Angaben sowie die Internet-Adressen aller Landesverbände finden Sie auf der Homepage des FBK-Bundesverbandes.

Zur Vorbereitung von Autorenlesungen stellt der Bödecker-Kreis ein sehr empfehlenswertes Handbuch zur Verfügung - siehe Prospekt Lebendige Literatur - Handreichungen für Autorenbegegnungen mit Kindern und Jugendlichen (PDF)

www.ebbertz.de